Der Anfänger und der Efeu

Erste Schritte für Neulinge
Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Di 18. Nov 2014, 16:12

Naja wie fang ich an. Ich hab bei einem Bekannten einen baumarkt bonsai gesehen und hab mir gedacht warum nicht. Aber ich hab mir gedacht warum so ein Baum von der Stange wenn man es auch ganz von vorne anfangen kann. Ich hab dAnn 3 zweige vom Efeu meiner Freundin geklaut. Danach habe ich die kleinen in ein glas mit Wasser gestellt. Der Efeu hat sich auch nicht lang bitten lassen und hat Wurzeln getrieben. Jetzt habe ich die 3 Abkömmlinge etwas zusammen geflochten und mit etwas Garn fixiert. Natürlich auch gleich eingepflanzt. Naja jetzt ist die frage. Wie geht's weiter. Hat hier jemand vielleicht ne Idee oder Tips? Ich hab ein kleines Bild von meinem Schützling beigefügt. Kritik ist gern gesehen aber bitte nur konstruktiv.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
hopplamoebel
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 276
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 21:49
Kontaktdaten:

Di 18. Nov 2014, 21:17

Moin Atze,

Dein Efeu Halm ist süß - eignet sich als Bonsai aber so gut wie gar nicht!

Meine Tips für Dich als Einsteiger:

1. Viel lesen - Bücher kaufen, im Forum alles durchlesen, was für Anfänger geschrieben wurde, usw..
2. Gucken, ob Du Dich mit irgend jemandem, der schon ein wenig Erfahrung hat, zusammen tun kannst - z.B. dem erwähnten Freund oder am Besten in einen Bonsai-Arbeitskreis in Deiner Nähe einsteigen!
3. Leichtes Einsteigermaterial wählen und keinen Exoten - dann werden sich auch Erfolge einstellen, Du kannst Dir Rat holen und es macht auch Spaß!!

Ich hoffe, Dir damit ein wenig geholfen zu haben, liebe Grüße,
marco

Benutzeravatar
Rainer
Moderator
Moderator
Beiträge: 817
Registriert: So 21. Mai 2006, 09:05
Wohnort: Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm
Kontaktdaten:

Di 18. Nov 2014, 21:25

Hi Atze,
Du erinnerst mich an meine Kindheit, da habe ich Efeu damals in Hydrokultur gezogen und mir ein Blumenfenster gemacht. Der Efeu ist wüchsig, und ich habe damals den Efeu am Fenster herum wachsen lassen. Das hat mir viel Freude bereitet. Bitte passe auf, denn der Efeu bildet Haftwurzeln aus. Diese Haftwurzeln haben bei mir die Tapete und die Rigipsplatten darunter zerstört. Seitdem meide ich Efeu. Man kann gut damit experimentieren. Auch gibt es gute Efeubonsai. Ob das mit dem Zimmer-Efeu funktioniert wird die Zeit Dir zeigen. Ich bin auf diesem Weg irgendwann zum Bonsai gekommen. Mache mit dem Efeu weiter und lerne die Bedürfnisse von Pflanzen besser kennen. Suche Dir vielleicht noch einen stammbildenden Baum und lerne dazu. Hast Du einen Garten oder Balkon? Oder steht Dir nur das Zimmer zur Verfügung?
All diese Faktoren sind wichtig.
Schreibe mal bitte was Du Dir vorstellst und wir können Dir dann sagen ob das möglich ist.
An welchem Ort lebst Du? Vielleicht findet sich ein Forumsmitglied, das Dich vor Ort unterstützt.

Servus

Rainer
Bonsaifreunde Holledau: http://www.Bonsaifreunde-Holledau.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Webmaster BONSAI Regionalverband BAYERN: http://www.Bonsai-Bayern.de" onclick="window.open(this.href);return false;
http://WWW.BONSAI-BASAR.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Di 18. Nov 2014, 23:07

Oh jetzt bin ich etwas demotiviert. Ich hab ja mit Kritik gerechnet, aber das mein kleiner Baum in euren Augen so schlecht abschneidet hätte ich jetzt nicht gedacht. Also hat mein kleiner Baum kein Potenzial. Mmh aber auf so einen kaufhausbaum hab ich ehrlich gesagt keine Lust das kommt mir persönlich zuleicht vor. Ich wollte wenn dann schon von grund auf ein Baum hoch ziehen. Das man sagen kann das ist meiner den kenne ich von klein auf.

Benutzeravatar
Andreas Schäfer
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 353
Registriert: Mo 29. Mai 2006, 09:44
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Di 18. Nov 2014, 23:23

Nee,

demotiviert mußt du gar nicht sein.

Efeu ist halt keine Pflanze bei der du superschnell Ergebnisse siehst, aber völlig ungeeignet ist nun auch wieder nicht.
Der macht ellenlange Triebe, aber mit dem Dickenwachstum hat er´s nicht so in einer Schale.

Habe auch einen Efeu der seit 4-5 Jahren im Topf wächst und nur sehr langsam voran kommt.
Werde mal ein Bild vom meinem kleinen Efeu-Jüngling machen und einstellen.

Das mit den 2 oder 3 Pflänzchen und verdreht zusammengepflanzt ist zwar was, was man gern im Baumarkt findet (z.B. Ficus), das ist aber nicht so das was Bonsai ausmacht.

Wie schon gesagt: Lies dich doch einfach mal im Forum durch, bezüglich Pflanzen für Anfänger, Stilrichtungen, Pflegeanleitungen, etc...

Gruß, Andreas

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Mi 19. Nov 2014, 00:11

Danke. Fürs Mut machen. Ich habe das heute den ganzen tag schon gemacht und mich durch Forum gelesen. Ich hab dabei festgestellt das wenig fast keiner einer Pflanze von klein auf betreut. Ich denke mal das Viel sich schon Bäume suchen die gewisse Eigenschaften vorweisen und sie dann in Form schneiden. Klingt jetzt einfach gesagt. Hey ich kauf mir jetzt Busch im Baumarkt und schneide da was zusammen. Die Realität sieht da bestimmt anders aus. Aber ich bin hier zum lernen. Ich werde den efeu erst mal beiseite stellen und schauen wie er sich entwickelt. Neben bei schau ich mal so rum was ich finde woraus man vielleicht einen Baum basteln kann.

Benutzeravatar
Rainer
Moderator
Moderator
Beiträge: 817
Registriert: So 21. Mai 2006, 09:05
Wohnort: Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm
Kontaktdaten:

Mi 19. Nov 2014, 08:33

Hallo Atze,

ich ziehe momentan die Winterblüte aus Samen, viele andere im Forum ziehen ebenfalls Bonsai aus Samen. Das dauert halt und die ersten 3-5 Jahre tut sich da nicht viel. Deshalb findest Du mehr Beiträge in denen man aktiv an den Pflanzen was tun kann.
Man Kann auch kleine mehrjährige Bäumchen mit etwas Stammdicke sammeln gehen - den Besitzer vorher Fragen.

Bei uns am Ort stehen ein paar Tröge die aufgelöst werden, da dürfen wir alles rausnehmen was brauchbar ist (siehe Bid).

Kannst Du Deinen Bäumchen einen Garten oder nur Deine Wohnung bieten?

Ciao

Rainer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bonsaifreunde Holledau: http://www.Bonsaifreunde-Holledau.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Webmaster BONSAI Regionalverband BAYERN: http://www.Bonsai-Bayern.de" onclick="window.open(this.href);return false;
http://WWW.BONSAI-BASAR.de" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
majo
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 3894
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 18:04
Wohnort: Saarlänner
Kontaktdaten:

Mi 19. Nov 2014, 10:04

hallo zusammen,

also den Satz
Dein Efeu Halm ist süß - eignet sich als Bonsai aber so gut wie gar nicht!
würde ich so nicht bestätigen.

Ein östereichischer Freund hat z.B. einen Efeu-Bonsai, da würden sich viele die Finger danach lecken. Der hat sowas von kleinen Blättern......ne unmenge von Trieben, und die Schnittverträglichkeit sucht seines gleichen..... da kann man alles draus machen.
Hab auch Stecklinge davon bekommen.
Dauert schon etwas, bis sie etwas darstellen ....... aber es lohnt sich.
Allerdings stehen die draussen und nicht in der Wohnung ( dort wachsen die lange nicht so gut wie im Freien )

Gruß Majo
Mein Motto ...... Anfangen ist der wichtigste Teil einer Arbeit

Cameo R.I.P.
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 197
Registriert: Sa 29. Sep 2007, 22:48

Mi 19. Nov 2014, 11:09

majo hat geschrieben: Allerdings stehen die draussen und nicht in der Wohnung ( dort wachsen die lange nicht so gut wie im Freien )
Hallo,
das wird wohl der springende Punkt sein.

Ich habe auch einen bonsaiähnlichen Efeu. Leider hat er große Blätter und ich bekomme sie trotz gelegentlichem Blattschnitt nicht wirklich kleiner.
Ich habe ihn mal als Rohware auf dem Häckselplatz gefunden. Dies auch als Tipp für Dich, Atze. Gerade jetzt im Herbst, wenn die Gärten aufgeräumt werden, könnte man etwas Entsprechendes auf solchen Plätzen finden.

Ansonsten finde ich Hainbuchen als Anfängerpflanze sehr geeignet, wenn man für die Überwinterung im Freien sorgen kann. An denen kann man quasi alle bonsainötigen Anwendungen üben vom einpflanzen, über schneiden, drahten bis zum Abmossen.

Für die Wohnungsüberwinterung kann ich guten Gewissens, nein, keine Serissa :grin: , aber einen Pfefferbaum empfehlen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüßle, Gila

Wilfried
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 135
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:23
Wohnort: Hankensbüttel
Kontaktdaten:

Mi 19. Nov 2014, 16:22

Moin moin,
den Efeu in die Erde setzen - Substrat torfig mit Sand und Akadama - oder Waldboden besorgen - wachsen lassen und wenn er 5 Meter lang wird - im nächsten Frühjahr auf 5 Blätter zurück schneiden und wieder wachsen lassen - gut düngen und feucht halten. Das ganze so 3 bis 5 Jahre wiederholen. Der Stamm ist dann schon gut Daumendick. In der Schale dauert es einfach zu lange.
Und lernen, das Bonsai kein 3 JahresJob ist :-)
Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere.

Benutzeravatar
Nonvaleur
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: So 6. Aug 2006, 17:36

Mi 19. Nov 2014, 17:13

Hallo Ihr,

dann will ich euch auch mal mein Experiment mit Efeu zeigen.

Wurde 2012 aus dem Garten ausgegraben (Alter damals etwa 10 Jahre) und in die Schale gesetzt.

Durch den etwas dickeren Stamm hat er schon Baumcharackter, aber man muß regelmäßig schneiden, denn der wuchert wie Irre.

Viele Grüße

Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Mi 19. Nov 2014, 20:59

Wow mit soviel Feedback hab ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Danke erst mal für die vielen Tips und Ratschläge. Ich werde den Bonsai Halm erst mal in der schale lassen u d auf dem Fensterbrett. Im Frühjahr wenn der Schnee weg ist werde ich ihn auf die Terrasse stellen und wachsen lassen. Ich geb den kleinen nicht auf. Da bei uns in der ecke momentan eh die Parkanlagen ausgemistet werden , schau ich da mal vorbei u d schau ob ich da was finde. Ich werde natürlich hier im Forums weiter lesen und lernen und euch wenn Interesse besteht auf den laufenden halten was die suche und den Lebenslauf des Bonsaihalmes angeht.

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: So 21. Jul 2013, 14:55
Kontaktdaten:

Mi 19. Nov 2014, 21:04

Ich denke mal das Viel sich schon Bäume suchen die gewisse Eigenschaften vorweisen und sie dann in Form schneiden. Klingt jetzt einfach gesagt. Hey ich kauf mir jetzt Busch im Baumarkt und schneide da was zusammen. Die Realität sieht da bestimmt anders aus.
Ich denke, die Bandbreite ist schon höher. Es gibt Leute (wie mich), die ihre Erfüllung darin finden im Garten oder Natur einfache oder aufwändigere Pflanzen zu suchen und zu bergen (bitte nur mit Genehmigung!) und diese in Jahren und Jahrzehnten zu Bonsai gestalten. Andere Leute wiederum kaufen sich lieber fertige Bäume, um sie dann (nur) weiter zu betreuen. Dazwischen gibt es zig Kombinationen und Zwischenschritte. Was genau dir am Bonsai gefällt, wirst du selber schon herausfinden...
Gruß, Frank

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Do 20. Nov 2014, 01:40

Rainer hat geschrieben:Kannst Du Deinen Bäumchen einen Garten oder nur Deine Wohnung bieten?
Ja hab mehr als nur ein fenster.
mir steht ein Balkon, Vorgarten, Terrasse, Wintergarten und noch viele Fensterbretter zur Verfügung. Also Platz hab ich glaub ich genug.

Ok da der Efeu Halm erst mal auf der ErsatzBank hockt und auf Wachstum wartet.
was würdet ihr mir empfehlen als übungs Bonsai. Ich würde auch so ein baumarkt Baum im Notfall nehmen.

Cameo R.I.P.
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 197
Registriert: Sa 29. Sep 2007, 22:48

Do 20. Nov 2014, 11:21

Atze hat geschrieben: was würdet ihr mir empfehlen als übungs Bonsai.
Hallo Atze,
dazu habe ich Dir schon was geschrieben, Du musst es nur auch lesen.....
Grüßle, Gila

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Do 20. Nov 2014, 12:26

Ja hab ich gelesen cameo. Das war die Hainbuche.
Ich denke mal das es so eine Buche wird.

Sollte ich die Buche in der Wohnung
oder lieber draußen halten.

Benutzeravatar
Aljana
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 270
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 14:50
Wohnort: Runkel an der Lahn

Do 20. Nov 2014, 13:09

Buchen gehören nach draußen.
Hainbuchen auch.

Im übrigen sind das zwei verschiedene Baumarten, die zwar vom Namen wenig unterschiedlich scheinen, doch während Hainbuchen (Carpinus betulus) gut geeignete Anfängerbäume sind, sind die Rotbuchen (Fagus sylvatica) schon ein wenig schwieriger. Zumindest ist das meiner Erfahrung nach so.
Man kann beide Bäume auf keinen Fall im Zimmer überwintern, da sie die Wachstumspause im Winter brauchen um gesund zu bleiben. Der Vorteil bei Pflanzen, die schon groß genug sind und sich an die Haltung in der Schale gewöhnt haben ist allerdings, dass sie, als einheimische Laubbäume eben genau winterhart sind. Sprich, sie fallen bei ein zwei Minusgraden nicht gleich tot um.
Gute Exemplare findet man grade auch noch um diese Zeit in Baumschulen als Containerware.

Benutzeravatar
Eva
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 989
Registriert: Mo 29. Mai 2006, 19:02
Wohnort: NRW, Bergisches Land

Do 20. Nov 2014, 13:24

Hallo Atze,
schau mal im Gartencenter nach Ficus. Dort gibt es immer mal wieder schöne dreistämmige. Die sind nicht so teuer und sind für Anfänger sehr gut geeignet, da sie einfach zu pflegen sind und sehr schnitt verträglich! Das beste an ihnen ist, das sie in der Wohnung gehalten werden, du kannst also jetzt schon anfangen zu schnippeln und siehst erste Ergebnisse! Als Anfänger ist es doch recht deprimierend wenn man erst mal so gar nichts machen kann! Wenn du jetzt oder im Frühling geeignete Pflanzen ausgräbst brauchen die nämlich erst mal eine Erholungspause bis du sie weiter gestalten kannst!
Und es täuscht, es gibt hier aber viele Leute die Bonsais aus Samen und Stecklingen heranziehen. Allerdings gibt es nicht viele die davon berichten, es ist gibt vor allem am Anfang auch nicht besonders viel darüber zu berichten!
Gruß, Eva

Benutzeravatar
majo
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 3894
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 18:04
Wohnort: Saarlänner
Kontaktdaten:

Do 20. Nov 2014, 14:48

hallo zusammen,
es ist gibt vor allem am Anfang auch nicht besonders viel darüber zu berichten!
genau das ist das Thema.
Man kann so viel über das Thema lesen und so wenig tun......das passt nicht zusammen.
Ich kann mir vorstellen, dass es gerade für Neueinsteiger sehr sehr schwierig ist, die Finger von den Bäumen zu lassen.
Aber gerade das ist es, was man lernen muss.
Gezielte Maßnahmen durchführen, und dann der Pflanze wieder Ruhe gönnen..... und nicht zu viel auf ein mal ...... das ist die Devise.
Bei 1-2 Pflanzen fällt das verdammt schwer.....

Wenn du einen Wintergarten hast, kannst du auch gut mit mediterranen oder subtropischen Pflanzen arbeiten.
So z.B. Oliven , Zitrusbäume , Granatapfel , chinesische Ulme , Liguster, und wie schon genannt Ficus ..... schau einfach mal bei verschiedenen Händlern unter Indoor nach, da gibt es jede Menge Anregungen.
Die lassen sich halt recht gut in ungeheizten aber frostfreien Bereichen kultivieren.
Im normalen Zimmer ist es für die meistens zu trocken ( durch die Heizungsluft ) und zu warm.
( 5 - 10°C wär ideal )

Gruß Majo
Mein Motto ...... Anfangen ist der wichtigste Teil einer Arbeit

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Do 20. Nov 2014, 15:37

Danke nochmals für die ganzen Ratschlägen.

Ich hab in den letzten tagen wo ich hier im Forum rum Geister schon gemerkt das man nicht jede wochE an dem Baum rum basteln kann.
Aber das schreckt mich nicht ab. Der Weg ist das Ziel.

Ich werde nächste Woche mal die Garten Abteilungen meiner Umgebung absuchen nach einer Hainbuche die mir gefällt. Das muss dann erst mal reichen. Wenn ich noch mehr kleine Bäume hole haut mich meine Freundin aus der Bude. :grin:

Also der Plan is. Efeu inruhe lassen und wachsen lassen. Hainbuche besorgen. Und im laufe des Jahres schauen was noch an pflanzen mir in die Hände fallen.

Ich werde dann ein neuen Beitrag auf machen wenn ich die Buche da habe.
Ich denke mal bei der Buche werde ich jede menge tips und Ratschläge brauchen.

Bonwil
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: Di 16. Jan 2007, 09:59

Do 20. Nov 2014, 15:57

Hallo Atze,

ich habe dir mal ganz unspektakulär ein paar Fotos von meinen Efeu eingestellt. Also unmöglich ist Efeu als Bonsai nicht. Dauert halt nur lange bis man von "Baum" sprechen kann.

Auf der EBA/BCD Ausstellung in Ratingen stand glaube ich auch ein Efeu-Bonsai. Allerdings habe ich kein Foto von ihm.

LG Wil

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Fr 21. Nov 2014, 16:55

Wie alt ist der Baum Bonwil? Das mit den freiliegen wurzelt sieht gut aus hat was von einem Baum in einem Sumpf oder Mangroven.

Benutzeravatar
Hanno
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 6909
Registriert: Di 6. Dez 2005, 08:42
Kontaktdaten:

Fr 21. Nov 2014, 17:42

Bonwil hat geschrieben:Auf der EBA/BCD Ausstellung in Ratingen stand glaube ich auch ein Efeu-Bonsai.
Stimmt, Wilfried!
Der Baum ist in unserer Galerie von 2011 zu finden . . .

Bonwil
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: Di 16. Jan 2007, 09:59

Fr 21. Nov 2014, 18:47

Ja genau Hanno, den meinte ich

Hallo Atze,
ich weis nicht so genau wie alt die sind... 5-6 Jahre vielleicht. Das mit den Wurzeln geht eher in Richtung "Stelzenwurzeln"
Ich habe hier ganz viele Efeu stehen... Größere, kleinere, alte, junge, eben alles was mal so beim stecken so anfällt.

LG Wil

Atze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Nov 2014, 15:30

Sa 20. Dez 2014, 12:26

Hallo liebe Bonsai Gemeinde.

Ich hab ein kleines Problem mit dem kleinem Efeu.
Seit ein paar tagen wir er von kleinen Fliegen belagert. Da wollte ich jetzt mal fragen ob das schädlich ist für den kleinen. Wenn ja was kann ich dagegen tuhen.

Ich hoffe ihr habt ein paar Tips für mich.

Danke schon mal im vorraus.

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast