Potentilla braune Spitzen

Erste Schritte für Neulinge
Antworten
Waldfang
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 15:57

Sa 25. Jun 2016, 21:12

Hallo zusammen,
habe mal wieder nach längerem Suchen in Foren usw. immer noch keine Antwort gefunden:
Seit einigen Tagen (eine Woche oder so) sterben im unteren Bereich meiner Potentilla die Blätter ab. Die hatte zwar zwischendurch mal ein paar Blattläuse an den neuen Trieben, aber die sind praktisch fast weg. Ich habe dann unten so komische Viecher dran gesehen, an jeder Blattunterseite nur eins, insgesamt nur ganz wenige. Sieht auf dem Foto aus wie Blattläuse, aber mit bloßem Auge eher kugelig und glänzend. Kann das die Ursache sein? Habe den Baum mit Spüli behandelt, jetzt sollten keine mehr dran sein.
Habe sie auch an den letzten beiden ganz heißen Tagen aus der Sonne genommen, die brutzelt auf meiner Terrasse nämlich ganz schön. Wassermangel hatte sie glaube ich nicht. Oder muss man trotz feuchten Substrats gießen?
Danke schonmal im Voraus.
Liebe Grüße
:Keks:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Mo 27. Jun 2016, 22:26

Mehltau?

zu feucht und zügig. ?

Waldfang
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 15:57

So 10. Jul 2016, 09:03

Naja, steht halt draußen. Eher regengeschützt, am Tag Sonne.
Habe auch mal gelesen, dass die viel Wasser braucht, da habe ich ein bisschen mehr gegossen.
Jetzt nach der Läusebehandlung habe ich mal weniger gegossen. Oben sieht sie jetzt gut aus und treibt schön aus. War vielleicht etwas feucht.
Danke für den Tipp :smile:

Benutzeravatar
abardo
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Mo 21. Sep 2015, 07:57
Wohnort: knapp neben Berlin

Mo 11. Jul 2016, 11:12

Hi,

Viecher sind nie gut. Bitte identifizieren und passend bekämpfen.

Zu feucht geht bei den Temperaturen für Potis kaum. Potis saufen wie kaum ein anderer Baum. Sieht für mich wie ein normaler Trockenschaden aus, typisch ist bei Potis, dass es an den inneren Blättern anfängt. Insofern bitte weiter oft giessen.

Meine stehen jetzt alle auf einem Kiesuntersetzer, um mehr Luftfeuchtigkeit zu bekommen (die Schalen stehen nicht IM Wasser, aber knapp ÜBER dem Wasser). Bei 30 Grad ist selbst ein Substrat mit hohem organischem Anteil nach einer Stunde wieder trocken. Ich giesse die jetzt bis zu 4x pro Tag.
Grüße, Frank
___________
ein Hoch der Inkompetenzkompensationskompetenz - http://www.BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
MonikaF
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 23:06

So 17. Jul 2016, 00:15

Hallo, Wolfgang, ich meine, Deine Tierchen sind Blattlaeuse - das wundert mich ein wenig, bei Potentillas hatte ich noch nie welche (vielleicht auch nur nicht gesehen!).
Das Hauptproblem ist der Wasserbedarf - Potis sind schnell beleidigt, wenn sie mal zu trocken stehen, und kriegen schnell vertrocknete Blaetter! Ich tauche sie dann erstmal ordentlich, sie treiben danach wieder willig wieder aus.

LG
Monifee

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste