Meine " kleinen " Forsythien

Zeigt Eure Forsythien!
Antworten
Wilfried
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 135
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:23
Wohnort: Hankensbüttel
Kontaktdaten:

Mo 20. Apr 2015, 13:41

Moin moin,

Hab mal wieder angefangen, ein paar Bilder zu machen :-)

Viele hier im Ort wissen, was ich so in meinem Garten " treibe ".

Vor 14 Tagen hielt ein Trecker mit Anhänger vor meinem Haus - darauf lag ein leergeräumter Vorgarten. Alles ca. 35 Jahre alt. Nein sagen durfte ich nicht, sonst würde nie wieder ein Trecker vor meiner Tür halten :-)
Der größte Teil waren Hartriegel, Kirschlorbeer und Thuja. Unter anderem habe ich mir eine Forsythie ausgesucht. Größe ca. 70 x 50 cm. Nicht die Höhe. Zerlegt haben wir sie mit elektrischem Holzspalter und Kettensäge. Das besondere an diesem riesigen Teil war, das ringsherum ein gut 10 cm breiter Wurzelkranz vorhanden war und nur 3 dicke Wurzelstränge. Alle stehen im geschlossenem Gewächshaus fast unter Dauernebel.
Hier die Ausbeute von klein auf groß. Das letzte Bild zeigt eine Forsytie aus dem letzten Herbst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere.

Benutzeravatar
hopplamoebel
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 276
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 21:49
Kontaktdaten:

Mo 20. Apr 2015, 18:36

Moin Wilfried,

Forsythie satt würde ich sagen :well done:

Wir sind gespannt, wie sich die Knubbel entwickeln - wenn sie überleben, müßten sie in 2-3 Jahren schon recht interessant aussehen!

Viel Spaß damit,
marco

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: So 21. Jul 2013, 14:55
Kontaktdaten:

Mo 20. Apr 2015, 20:01

Aber dein Substrat ist teils recht grob, finde ich. :bcderstaunt:
Gruß, Frank

Wilfried
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 135
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:23
Wohnort: Hankensbüttel
Kontaktdaten:

Di 21. Apr 2015, 07:22

Moin moin,

Marco, anwachsen werden sie, genaueres kann man natürlich erst im nächsten Frühjahr sagen.
Ich habe mir für meine Stecklinge extra ein kleines Treibhaus mit Nebeldüsen gebaut. Da stehen sie nun drin.

Das grobe Substrat ist nur oben drauf, darunter ist ein normales Substrat aus Kompost, Torf, Akadama, Sand und Tongranulat mit Zusätzen von Hornspänen und Depotdünger.
Wenn meine neuen Pflanzen zum anwachsen in das Treibhaus kommen, decke ich das Substrat wegen der hohen Luftfeuchtigkeit immer gerne ab. Wegen Schimmelpilzen. Ich will auch nicht spritzen.

Wilfried
Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere.

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 437
Registriert: So 21. Jul 2013, 14:55
Kontaktdaten:

Di 21. Apr 2015, 11:29

Ach so, macht Sinn. Viel Spaß mit deinen Neuen! :twothumbsup:
Gruß, Frank

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast