Diebstahl Olive, Hainbuche in Meissen / Sachsen

Bonsai gestohlen?
Hier könnt Ihr sie beschreiben.
Antworten
Benutzeravatar
uvex
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 07:30
Wohnort: Linda bei gera
Kontaktdaten:

Mo 25. Mai 2015, 19:25

Hallo,

in der Nacht vom 24. zum 25.05.2015 wurden folgende Bonsai aus dem Garten eines meiner Stammkunden in Meißen (Sachsen) gestohlen:

1.)
Wildolive
Höhe ohne Schale: ca.65cm
Besondere Merkmale: hohler Stamm mit rechts sitzender Krone
Schale: China, unglasiert
Alter: über 50 Jahre
Foto: siehe unten, leider sehr schlechte Qualität .....

2.) Hainbuche, Carpinus betulus
Höhe ohne Schale: ca.55cm
Stammdurchmesser unten: ca. 7cm
Besondere Merkmale: Moyogi (Frei aufrecht), aus Feldkultur, bei ca. 10cm Stammhöhe ein aufrecht wachsender Seitenast
Schale: glasierte Industrieschale
Alter: ca. 20 Jahre
Foto: leider nicht vorhanden



Der Besitzer würde eine Prämie von 500€ ausloben für die Wiederbeschaffung der Bäume.
Hinweise bitte an dessen Mobilnummer: 01713709830
oder an mich: 036608/92131 oder an info@bonsais.de

Haltet bitte die Augen offen und sagt es weiter!

Danke für Eure Unterstützung!

- Uwe -
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
uvex
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 07:30
Wohnort: Linda bei gera
Kontaktdaten:

Mo 15. Jun 2015, 22:32

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Die Bonsai sind wieder da!!!!!!!!!!!!

Die Hainbuche fand bereits Ende Mai wieder zum Besitzer. Die Olive wurde heute ausfindig gemacht. Beide Pflanzen waren sehr strapaziert, weil die entsprechende Pflege mangelhaft war, aber beide werden ohne bleibende Schäden überleben.

Den genauen Hergang der Wiederbeschaffung kenne ich noch nicht so ganz genau, obwohl ich heute einen entscheidenden Hinweis geben konnte. Deshalb nur soviel: Der Druck durch die Veröffentlichung des Diebstahls, war so groß, dass der Dieb kalte Füße bekommen hat und die Bäume wieder los haben wollte ..........

Entscheidenden Einfluss hatten dabei die Veröffentlichungen im Internet (Fachforen, Facebook usw.) und in der lokalen Presse, sowie das ausgelobte Geld für die Wiederbeschaffung der Pflanzen. Und ganz wichtig war wohl auch das Foto der Olive.

So hat das Drama ein gutes Ende gefunden und der Besitzer hat heute was zu feiern!

Grüße von Uwe!

Benutzeravatar
majo
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 3894
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 18:04
Wohnort: Saarlänner
Kontaktdaten:

Di 16. Jun 2015, 07:44

das sind doch mal gute Nachrichten Uwe,

Ist auch gut solche Erfolgsgeschichten publik zu machen.
Vielleicht hebt das die Hemmschwelle der Gauner etwas nach oben an.

Gruß Majo
Mein Motto ...... Anfangen ist der wichtigste Teil einer Arbeit

Benutzeravatar
miro
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: So 18. Okt 2009, 16:13
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Di 16. Jun 2015, 08:31

Das freut mich das die Bäume wieder da sind! :twothumbsup:
Viele Grüße
Ernst

Benutzeravatar
Moya
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 1169
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:01
Wohnort: Im Gebiet der Suebi Nicrenses
Kontaktdaten:

Di 16. Jun 2015, 08:36

Weiss man was über das Motiv dieses Diebes?
Viele Grüße,
    Moya

*******************************************************************************************************
Kalt wirds in der Nacht
Buntes Blätterkleid am Baum
Und rot die Äpfel

*******************************************************************************************************
Bonsai Regio Baden-Württemberg

Benutzeravatar
uvex
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 07:30
Wohnort: Linda bei gera
Kontaktdaten:

Di 16. Jun 2015, 08:45

Moya hat geschrieben:Weiss man was über das Motiv dieses Diebes?
In dem Fall war es wohl ein Diebstahl, um die Pflanzen zu veräußern. Zumindest die Hainbuche hatte den Besitzer einmal gewechselt. Für 50,-€, angeblich.
Die ausgesetzte Belohnung von 500,-€ war bei der Olive dann so verlockend, dass sie tatsächlich wieder auftauchte. Dass die 500,-€ ausgezahlt werden, ist allerdings sehr fraglich. Warum, kann sich viell. der ein oder andere schon denken ..........

Alles andere dann nächste Woche. Werde den Besitzer am Sonntag bei unserer Ausstellung in Linda sehen ........

Benutzeravatar
Hanno
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 6909
Registriert: Di 6. Dez 2005, 08:42
Kontaktdaten:

Di 16. Jun 2015, 11:39

uvex hat geschrieben:Dass die 500,-€ ausgezahlt werden, ist allerdings sehr fraglich. Warum, kann sich viell. der ein oder andere schon denken ..........
Da hat sich wohl Jemand am (schwarzen) Kunstmarkt orientiert, wo das "üblich" zu sein scheint. Gezahlt wird von den Versicherungen, damit die Kunstwerke überhaupt wieder auftauchen . . .

Benutzeravatar
uvex
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: Mi 24. Sep 2008, 07:30
Wohnort: Linda bei gera
Kontaktdaten:

Sa 27. Jun 2015, 12:38

Hanno hat geschrieben:
uvex hat geschrieben:Dass die 500,-€ ausgezahlt werden, ist allerdings sehr fraglich. Warum, kann sich viell. der ein oder andere schon denken ..........
Da hat sich wohl Jemand am (schwarzen) Kunstmarkt orientiert, wo das "üblich" zu sein scheint. Gezahlt wird von den Versicherungen, damit die Kunstwerke überhaupt wieder auftauchen . . .
.......... könnte sein, Hanno. Muss aber nicht. Es gibt ein par Ungereimtheiten, aber keine Beweise. Die Polizei ermittelt noch.
Es gibt nicht wirklich so viele Neuigkeiten. Das Wichtigste bei der Sache: Die Bonsai sind wieder da, werden es überleben und deren Besitzer kann schon wieder über die Sache witzeln, lachen und angeblich wird er mal ein Buch darüber schreiben........ :smile:
Noch par Details: Die Hainbuche wurde am Strassenrand abgelegt und der Besitzer anonym darüber informiert. Bändchen am Strassenrand sollten die Stelle markieren. Ähnlich einer Schnitzeljagd und wiederholtem Anruf konnte der Bonsai (ohne Schale) nach abenteuerlicher Suche aus dem Gebüsch geborgen werden. Die Polizei ermittelt noch, ihr sind aber nicht alle technisch möglichen Mittel verfügbar, weil es nur Diebstahl war und kein Gewaltverbrechen oder sonst was schlimmeres.

Weitere Dinge mag ich an der Stelle nicht veröffentlichen, um nicht Nachahmer zu motivieren, es auch mal zu versuchen. Fest steht allerdings, dass der oder die Diebe einige unruhige Nächte hatten und sich der Traum von schönen Bonsai im eigenen Besitz, oder vom großen Geld ganz bestimmt nicht erfüllt hat. :twothumbsup:

Grüße von Uwe!

PS1: Nicht verstehen kann ich Besitzer von Bonsai, welche ähnliche Diebstähle nicht veröffentlichen. Einige Beispiele davon sind mir bekannt. Macht den Langfingern Druck durch Öffentlichkeit! Es kann sich lohnen, wie man sieht!

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast