erneuter Diebstahl in Hofstetten

Bonsai gestohlen?
Hier könnt Ihr sie beschreiben.
Antworten
PeterBonsai
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 332
Registriert: Sa 4. Feb 2006, 16:27

So 20. Okt 2013, 17:24

Hallo an alle Leser,
Am Freitag, den 18.10.2013 wurde um 02:43 bei Harald Lehner in Hofstetten der beste Fächerahorn gezielt gestohlen.
Baumbeschreibung:
Fächerahorn, Acer palmatum,
Doppelstamm,
Höhe 75 cm,
wertvolle, alte Tokoname-Schale


Für Hinweise, die zur Wiederbeschaffung des Baumes und/oder Ergreifung des Täters führen setzt Harald Lehner eine Belohnung von 2.000 € aus.
Ein solcher Baum kann - zumindest in Deutschland- nicht mehr ausgestellt werden.
Es gibt daher vermutlich nur 2 Möglichkeiten.
Entweder ist der Dieb ein Verrückter, der die Bäume für sich persönlich stiehlt und sie zu Hause versteckt.
Oder es handelt sich um einen Auftragsdiebstahl.
Dann sollten die Täter - vielleicht lesen sie ja hier mit - den Baum zurückgeben, den Auftraggeber preisgeben und 2.000 € „verdienen“.

Fassungslose und zornige Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

Mo 21. Okt 2013, 08:20

Diese Unverfrorenheit, Unverschämtheit, Frechheit und kriminelle Energie ist bald nicht mehr zu überbieten!
Ich bin für Stolperdrähte mit Selbstschußanlagen aussen herum und zwischen den Bäumen ein Rudel scharfer Hunde mit viel Hunger!
Und kommt mir jetzt nicht mit zivilisiertem Land und Menschenrechten an!

Mein aufrichtiges Beileid für Harald und alle anderen bisher Geschädigten.
entrüstete Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Moya
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 1169
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:01
Wohnort: Im Gebiet der Suebi Nicrenses
Kontaktdaten:

Mo 21. Okt 2013, 09:21

Ich glaube langsam auch, das hat Methode und da steckt eine komplette Bande dahinter - einer geht Kundschaften und am nächsten Tag kommen dann die Langfinger.
Und das Schlimme ist, die offiziellen Stellen schauen einfach zu anstatt mehr Kräfte zu mobilisieren verstärkt Streife zu fahren o.Ä.

Da muss jetzt endlich mal was passieren, denn so gehts nicht mehr weiter.
Es kann nicht angehen, dass da irgendwelche dreisten Menschen wie die Eltersn klauen und keiner unternimmt was dagegen.

Auch mein Mitgefühl gilt allen Geschädigten.
Viele Grüße,
    Moya

*******************************************************************************************************
Kalt wirds in der Nacht
Buntes Blätterkleid am Baum
Und rot die Äpfel

*******************************************************************************************************
Bonsai Regio Baden-Württemberg

Benutzeravatar
fritze
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 1
Registriert: Di 15. Okt 2013, 20:44

Di 22. Okt 2013, 08:08

irgendwann kommt es soweit, dass richtig gute bäume für die öffentlichkeit gar nicht mehr zu sehen sein werden. die besitzer müssen sie regelrecht verstecken. das ist so bitter.

in so einem baum stecken sooo viele jahre pflege und liebe - mal ganz abgesehen vom geld.

unser aller hobby leidet unser solchen fiesen dieben!

mitfühlende grüße
christian fritz

caroccij
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 414
Registriert: Mo 25. Jun 2007, 14:17

Di 22. Okt 2013, 08:51

Natürlich hat das Ganze Methode. Bei der Menge von Bäumen die alleine in diesem Jahr gestohlen worden sind. Ich habe 3 mal Nachrichten aus Österreich bekommen nachdem dort ebenfalls Bäume über Nacht verschwunden sind. Einen der Diebe hat man sogar erkannt. Er zeigte sich dann reumütig und hat die Bäume zurück gebracht. Allerdings ohne Schalen. Passiert ist trotzdem nicht viel da der Dieb bereits vor Jahren beim Stehlen von Bonsai erwischt wurde und danach in Behandlung war weil er und jetzt kommt es - Bonsaisüchtig!!!!!! ist und wieder rückfällig wurde. Toll - oder?
Was mich trotzdem wundert ist dass bei der Vielzahl der verschwundenen Bäume niemand bist jetzt wieder einen davon gesehen hat oder angeboten bekommen hat. Ich denke mal die Diebe erwischt man nur durch Augen offen halten ob irgendwo etwas auftaucht.

Gruß Jürgen C.

Benutzeravatar
Moya
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 1169
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:01
Wohnort: Im Gebiet der Suebi Nicrenses
Kontaktdaten:

Di 22. Okt 2013, 09:11

Mal ein ganz anderer Ansatz ..... wenn es wirklich Bekloppte sind, die es für 'Quälerei' halten, Bäume in kleine Schalen zu pferchen? Die gehen darum hin, klauen die wertvollsten Bäume, setzen sie irgendwo in die Natur und behalten die nicht minder wertvollen Schalen um die zu verkaufen?

Zugegeben vielleicht etwas seltsam die Idee, aber ich denke um diese dreisten Menschen zu schnappen, sollte man an alles denken, auch wenn es noch so unwahrscheinlich erscheinen mag.

Leider wird denen - auch wenn sie gefasst werden - wohl nicht viel passieren - Hausfriedensbruch und Diebstahl (möglicherweise in mehreren Fällen) - das sind kaum Voraussetzungen für wirklich drastische Strafen. und wie man an diesem Typen in Austria sieht, passiert nicht viel, der kmmt einfach mit einer wilden Fantasiegeschicfhte, irgend so ein irrer irrenarzt bestätigt die auch noch und schwupps passiert dem gar nix ausser dutzi dutzi du und ein paar Gesprächstherapien. :bcdboese:
Viele Grüße,
    Moya

*******************************************************************************************************
Kalt wirds in der Nacht
Buntes Blätterkleid am Baum
Und rot die Äpfel

*******************************************************************************************************
Bonsai Regio Baden-Württemberg

Benutzeravatar
last
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 234
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:08
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

Di 22. Okt 2013, 11:39

-.- da fehlen einem die Worte wenn man diese Dreistigkeit sieht.

Karashi
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 15
Registriert: So 22. Sep 2013, 19:23
Wohnort: NRW

Do 24. Okt 2013, 19:06

Genau deshalb halte ich nichts davon im Provil Postleitzahl und Bildern und/ oder Vorgärten Gärten zu Posten.

Irgenwie müssen die ja auch an unsere Daten herankommen. Über Foren geht das meiner Meinung nach Perfekt.
Man braucht nur eine Weile in so einem Forum sein, da bekommt man eine Menge heraus(leider).
Lg

Thomas P.
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 687
Registriert: Mi 7. Jun 2006, 20:12
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

Sa 26. Okt 2013, 01:58

Gut, das weiß ja nun jeder, das man sich überlegen muss, was man so ins Net stellt.

Ich betreibe Bonsai nicht unter Vorbehalt auf mögliche Diebe. Als Vereinsvorsitzender muss ich meine Daten sowieso öffentlich machen und das geht einem Gewerbetreibenden , wie der hier Betroffenne nicht anders.

Den Garten kennt jeder, bei jedem Event da können sich potentielle Diebe ein Bild von der Lage machen incl. Überwachungstechnik.

Ganz pragmatisch wird man konkret in der Lage des Betroffenen eine Abwägung machen zwischen Aufwand und Nutzen jeglicher überwachungstechnischen Investitionen.

Das Problem wird sein, dass man , selbst wenn der Täter gefasst wird, dieser mit Bagatellstrafen zu rechnen hat, man die Ware nicht zurück bekommt und von den Tätern auch finanziell nichts zu holen ist. Auch keine Versicherung tritt ein.
Teure Überwachungstechnik hat also dann ein rein ideellen Wert.
Ich weiß wer es war und darf das dann evtl. aus rechtlichen Gründen nicht mal öffentlich machen.
Leute, ich lebe in Nähe des Dreiländerecks zu unseren östlichen Nachbarn.
Da werden Leuten nicht nur üblicherweise Autos , sonden auch am hellerlichten Tage Kupferdachrinnen vom Haus geklaut.

Vor dem Hintergrund ist die Schrotflinte keine so schlechte Lösung.
Man muss nur auf den Hintern zielen!
Da besteht keine Lebensgefahr , aber enormer Leidensdruck.
Viele Grüße
Thomas Pallmer
______________________________________________
Bonsai Wandkalender 2016
Mitteldeutscher Bonsai Regionalverband e.V.
Bonsai im Osten

Lempira
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Do 25. Jun 2009, 06:20

So 27. Okt 2013, 06:28

Thomas P. hat geschrieben: Vor dem Hintergrund ist die Schrotflinte keine so schlechte Lösung.
Man muss nur auf den Hintern zielen!
Da besteht keine Lebensgefahr , aber enormer Leidensdruck.
Ich kann nur hoffen, dass dieser Beitrag hier alsbald gelöscht wird.

UNFASSBAR! :bcdboese:

Benutzeravatar
Reiner K
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1403
Registriert: Di 17. Okt 2006, 21:03
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2013, 07:03

Lempira hat geschrieben:
Ich kann nur hoffen, dass dieser Beitrag hier alsbald gelöscht wird.

UNFASSBAR!  :bcdboese:
Haben wir hier einen Sympathisanten??
In der Biebel steht schon geschrieben:
"Auge um Auge Zahn um Zahn"

Benutzeravatar
Hanno
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 6909
Registriert: Di 6. Dez 2005, 08:42
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2013, 07:18

Reiner K hat geschrieben:Haben wir hier einen Sympathisanten??
Ach Reiner,
nur weil Lempira gegen Gewalt ist, ist er doch nicht gleich ein Bonsaidieb-Sympathisant!!
Reiner K hat geschrieben:In der Biebel steht schon geschrieben:
"Auge um Auge Zahn um Zahn"
Reiner, wenn Du so biebelfest bist, weisst Du sicher auch, dass Dein Zitat aus dem Alten Testament stammt, dass dann vom Neuen Testament "abgelöst" wurde - in dem von der "anderen Wange" gesprochen wird.

Beides sollte eher bildlich, nicht immer wörtlich genommen werden.

Aber im Prinzip gebe ich Lempira Recht:
Es kann nicht sein, dass hier im Forum unumwunden zur Gewalt aufgerufen wird!
Ich denke, Thomas hat nur die Ironie-Smileys vergessen.
(Oder vielleicht löscht er den fraglichen Absatz gleich ganz?) :twothumbsup:

Lempira
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: Do 25. Jun 2009, 06:20

So 27. Okt 2013, 07:37

Reiner K hat geschrieben:
Lempira hat geschrieben:
Ich kann nur hoffen, dass dieser Beitrag hier alsbald gelöscht wird.

UNFASSBAR!  :bcdboese:
Haben wir hier einen Sympathisanten??
Nein.
In der Biebel steht schon geschrieben:
"Auge um Auge Zahn um Zahn"
1. Wenn wir die gleiche Schrift meinen, dann muss es BIBEL heißen. (SCNR)
2. "Auge um Auge Zahn um Zahn" bedeutet, Gleiches mit Gleichem vergelten. Dementsprechend müsste der Dieb seinerseits bestohlen werden, damit dieser alttestamentarischen "Gerechtigkeit" Genüge getan wird.

Und ja: Ich habe durchaus nichts gegen eine Tracht Prügel. Aber hier zum Einsatz von Schusswaffen aufzurufen, geht mir zu weit. Ohne Wenn und Aber!

"Das größte Argument gegen die Demokratie ist ein fünfminütiges Gespräch mit einem durchschnittlichen Wähler." Winston Churchill

Ja, Winston -- traurig, aber wahr.

Gruß, Dirk

Bonwil
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1619
Registriert: Di 16. Jan 2007, 09:59

So 27. Okt 2013, 07:59

Moin,

Bei den mordernen Waffen von heute, kann man die Flinte bestimmt auch mit Gummigeschossen bestücken und dann wäre der Schmerzeffekt auch gegeben. Ausserdem glaube ich das es dann moralisch vertretbar ist.

Schönen Sonntag, Wil

Thomas P.
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 687
Registriert: Mi 7. Jun 2006, 20:12
Wohnort: Pirna
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2013, 10:39

Lempira hat geschrieben:
Thomas P. hat geschrieben: Vor dem Hintergrund ist die Schrotflinte keine so schlechte Lösung.
Man muss nur auf den Hintern zielen!
Da besteht keine Lebensgefahr , aber enormer Leidensdruck.
Ich kann nur hoffen, dass dieser Beitrag hier alsbald gelöscht wird.

UNFASSBAR!  :bcdboese:
Wie bist Du denn drauf?

Benutzeravatar
donaurieder R.I.P.
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Feb 2006, 13:54
Wohnort: Donauried
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2013, 16:32

Ohne hier zum Schusswaffengebrauch aufrufen zu wollen ein Schwank aus meiner Jugend :

Da war ein großes Grundstück auf dem viele Kirschbäume standen, was natürlich für alle verlockend war.
Der Besitzer wußte damals noch wie man Schrotpatronen selber herstellt und füllte die anstelle des Bleis mit geschrotetem Pfeffer.
Was soll ich groß herumreden...ich konnte wochenlang nicht mehr sitzen, die Kirschen klauten wir Kinder danach dann halt woanders .

Die Berechtigung für eine Waffe hätte dieser Mann heutzutage natürlich zu Recht sofort verloren !
Man kann nicht auf den Hintern zielen ohne Gefahr zu laufen dass es ein Auge oder schlimmeres kosten könnte.
Grüße aus dem Donauried, Hermann.

bonsai-arbeitskreis-thannhausen

Benutzeravatar
Moya
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 1169
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:01
Wohnort: Im Gebiet der Suebi Nicrenses
Kontaktdaten:

So 27. Okt 2013, 23:36

Lempira hat geschrieben: 2. "Auge um Auge Zahn um Zahn" bedeutet, Gleiches mit Gleichem vergelten. Dementsprechend müsste der Dieb seinerseits bestohlen werden, damit dieser alttestamentarischen "Gerechtigkeit" Genüge getan wird.
[Erbsenzählmodus an]
Aber genau das hat doch Thomas vorschlagen .... der Dieb klaut den Bonsai, der Besitzer klaut dem Dieb dafür Gesundheit. Ergo, dem alten Testament wurde Genüge getan. :grin:
[Erbsenzählmodus aus]

Die Frage sollte aber doch gestattet sein, wie so ein dreistes Individuum zu bestrafen wäre, damit er es sich beim nächsten mal 10 mal überlegt, ehe er wieder lange Finger macht.

..... das erinnert mich an eine Strafe, die im Schottland im 16 oder 17. Jahrhundert gegen klauende Jugendliche verhängt wurde .... sie wurden einfach mit der oberen Ohrmuschel an den Pranger genagelt .... zum Gespött für die Passanten.

Was ich damit sagen will, ein Pranger scheint mir da ein probates Mittel zu sein, Langfinger zumindest zum sehr genauen Überlegen anzuhalten, ehe sie lange Finger machen - ob man sie unbedingt an den Ohren drannageln muss sei dahingestellt.
Viele Grüße,
    Moya

*******************************************************************************************************
Kalt wirds in der Nacht
Buntes Blätterkleid am Baum
Und rot die Äpfel

*******************************************************************************************************
Bonsai Regio Baden-Württemberg

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

Mo 28. Okt 2013, 09:28

ob man sie unbedingt an den Ohren drannageln muss sei dahingestellt.
Wie wärs mit allen 10 Fingern? :bcdlacht: :hide:

liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Reiner K
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1403
Registriert: Di 17. Okt 2006, 21:03
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Mo 28. Okt 2013, 09:52

Schnappi hat geschrieben:
ob man sie unbedingt an den Ohren drannageln muss sei dahingestellt.
Wie wärs mit allen 10 Fingern?  :bcdlacht:   :hide:

liebe Grüße
Carmen

Gabs doch schon bei den Piraten...
Am Daumen in der Rah........ :twothumbsup:

Benutzeravatar
Felix
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 2742
Registriert: So 4. Jun 2006, 15:23
Kontaktdaten:

Mo 28. Okt 2013, 22:27

Auch wenn jetzt den ein oder anderen wieder das Unverständnis packt, aber hier sollte kein Platz für polemische Rachegelüste sein, bei allem Verständnis für den Schmerz des Verlustes!
Danke fürs Lesen :twinkle:

Benutzeravatar
Axel Paduch
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 1212
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:01
Wohnort: Duisburg

Mo 28. Okt 2013, 23:29

Felix hat geschrieben:Auch wenn jetzt den ein oder anderen wieder das Unverständnis packt, aber hier sollte kein Platz für polemische Rachegelüste sein, bei allem Verständnis für den Schmerz des Verlustes!
Dem kann ich mich nur anschließen. Das eine der andere Posting geht hier sehr am Thema vorbei und ist nicht wirklich zielführend. :hut032:

Benutzeravatar
GerhardVo.
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1341
Registriert: Sa 24. Dez 2005, 09:01

Di 29. Okt 2013, 07:06

Da möcht ich doch mal sehen ,wenn EUCH solche Bäume gestolen werden, ob ihr dann noch genau so denkt !!!kann ich mir nicht wirklich vorstellen, jedenfalls würd ich mich auch entsprechend wehren.

Mal so zum nachdenken
Gruß
G.

Benutzeravatar
GerhardVo.
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1341
Registriert: Sa 24. Dez 2005, 09:01

Di 29. Okt 2013, 07:08

Übrigens, hab ich ganz vergessen, bei mir laufen inzwischen 4 große Hunde, die passen sehr gut auf und da hätte sicher niemand Spass dran, hier einzusteigen. :grin:

G.

Benutzeravatar
Moya
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 1169
Registriert: Mi 22. Nov 2006, 00:01
Wohnort: Im Gebiet der Suebi Nicrenses
Kontaktdaten:

Di 29. Okt 2013, 12:33

Alles in Allem habe ich großes Verständnis für den Zorn und den Unmut der Bestohlenen. Und dass man sich dann natürlich auch mal verbal Luft verschaffen muss.
Wenn man daran denkt, wie hoch der Wert des einzelnen Baumes ist - damit meine ich in erster Linie den immateriellen Wert - wie viel Zeit, Aufwand und Arbeit hat man da in den Baum investiert - sollte man verstehen, dass der Bestohlene zurecht aufgebracht ist.
Zumal einem 'schnöden Baum' von Seiten der offiziellen Stelle aus wohl nicht die wünschenswerte Aufmerksamkeit zukommt bei der jetzt schon dünnen Personaldecke bei der Polizei.

Letztenendes bleibt nichtviel Anderes über, als dass sich die Bonsaianer länderübergreifend zusammenschliessen müssen, sehr aufmerksam sein und wenn sie einen der gestohlenen Bäume sichten (sei es auf Ausstellung oder auch in ner privaten Sammlung), das sofort melden. Hierzu wäre es vielleicht wichtig, irgendwo eine Rufnummer oder einen Namen zu hinterlegen, der verständigt werden kann im Fall des Falles.
Viele Grüße,
    Moya

*******************************************************************************************************
Kalt wirds in der Nacht
Buntes Blätterkleid am Baum
Und rot die Äpfel

*******************************************************************************************************
Bonsai Regio Baden-Württemberg

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast