Lärche

Das Board für spezielle Gestaltungen:
Tanuki, Saikai, Penjing oder einfach Bonsai mit Stein.
Antworten
Benutzeravatar
VolkerK
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 420
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 19:35

So 7. Dez 2014, 21:34

Hallo
Hier ist eine Lärche,das waren die ersten "Gehversuche" auf Stein,ich habe
sie seit etwa 30 Jahren.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

marcom
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 412
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 12:49

Mo 8. Dez 2014, 09:09

Hallo Volker,

alle deine jetzt vorgestellten Bäume haben ja ziemliche Gemeinsamkeiten. Die Verbindung Stein/Wurzeln ist sehr gut gelungen und sieht aus sehr natürlich aus. Viele Gestaltungen haben eine hohe Kulturreife erlangt und sitzen alle so mittig als Berg in einer vergleichsweise eng bemessenen Schale. Die Pflanzen wurden wohl allesamt nur durch Schnitt bearbeitet. Das ist stilistisch sehr eigenwillig, hat sicher seinen Reiz.
Die Frage an dich ist jetzt ob du hier konkrete Vorschläge zur Formgebung haben oder die Pflanzen hier nur vorstellen willst?
Einfallen würde mir hierzu schon einiges.

Grüße,
Marco

Wilfried
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 135
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 08:23
Wohnort: Hankensbüttel
Kontaktdaten:

Mo 8. Dez 2014, 09:32

Moin moin,

ich finde es bemerkenswert, über Jahrzehnte seine Bäume nur durch Schnitt zu gestalten. :twothumbsup:

Wilfried
Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere.

Benutzeravatar
herbertoy
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 570
Registriert: So 27. Aug 2006, 15:04

Mo 8. Dez 2014, 16:19

marcom hat geschrieben:... und sitzen alle so mittig als Berg in einer vergleichsweise eng bemessenen Schale... Die Frage an dich ist jetzt ob du hier konkrete Vorschläge zur Formgebung haben oder die Pflanzen hier nur vorstellen willst?
Einfallen würde mir hierzu schon einiges.
dito

Grüße,
herbert

marcom
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 412
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 12:49

Di 9. Dez 2014, 21:57

Na ja, schade. Keine Antwort ist eben auch eine Antwort und das ist auch der bereits vermutete Grund weshalb ich da mal vorsichtig nachgefragt habe.

Grüße,
Marco

Benutzeravatar
VolkerK
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 420
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 19:35

Mi 10. Dez 2014, 10:30

Hallo Marco
Ich wollte einige Felsenpflanzungen hier einstellen,weil sich hier im Forum bei dieser
Gestaltungsform nicht viel getan hat.Über Vorschläge kann man diskutieren,man sollte
nur bedenken das radikale Eingriffe und Umgestaltungen oft die Pflanze schädigen
(Äste entfernen,Wurzelrückzug).
Gruß Volker

marcom
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 412
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 12:49

Mi 10. Dez 2014, 21:05

Hallo Volker,
prinzipiell diskutiere ich gerne Bäume und mache auch gerne Vorschläge dazu. Das setzt natürlich auch voraus, dass derjenige, der Bäüme einstellt dies auch wünscht bzw. von Grund aus auch bereit ist Vorschläge anzunehmen.
Deinen Bäumen nach zu urteilen machst du bereits mehr als 30 Jahre Bonsai, scheinst dich aber verschiedenen gängigen und auch bewährten Methoden und ästhetischen Prinzipien gezielt zu verweigern und das macht mich halt etwas vorsichtig und stutzig. Und deswegen auch meine Eingangs gestellte Frage, den ich habe kein Verlangen mir wieder, wie erst vor kurzem geschehen, die Finger unnötig zu verbrennen.

Grüße,
Marco

Benutzeravatar
VolkerK
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 420
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 19:35

Do 11. Dez 2014, 09:00

Hallo Marco
Über Vorschläge die eine Pflanze weiter bringen und die auch sinnvoll sind
habe ich nichts ein zuwenden.
Gruß Volker

marcom
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 412
Registriert: Sa 30. Sep 2006, 12:49

Do 11. Dez 2014, 13:56

Hallo Volker,

das wäre jetzt mal für mich eine Option, wenn man einerseits möchte, dass der Baum wie eine alte Lärche aussieht (also als Vorbild eine ausgewachsene alte Lärche quasi) und andererseits die Sache eher konservativ angeht, also ohne viel Totholz und möglichst viele Äste zu erhalten. Wobei über den ersten rechten Ast könnte man bei meiner Version schon diskutieren ob das nicht ohne besser wäre. Die Astwinkel sollten eigentlich machbar sein ohne die Pflanze ernsthaft zu stressen.

Grüße,
Marco
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
VolkerK
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 420
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 19:35

Do 11. Dez 2014, 16:42

Hallo Marco
Dein Entwurf gefällt mir wirklich sehr gut,er hat was.
Todholz würde an diesem Baum lächerlich aussehen,weil er viel zu vital aussieht.
Danke für Deinen Tip.
Gruß Volker

Benutzeravatar
majo
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 3894
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 18:04
Wohnort: Saarlänner
Kontaktdaten:

Do 11. Dez 2014, 22:50

hallo Volker,

irgendwie muss ich Marco Recht geben.
Die Krone ist auch meiner Meinung nach in einem Zwiespalt.
Selbst die unteren Äste gehen noch stark nach oben. Das ist eigentlich das Kriterium eines jungen Baumes.
Da wir ja versuchen einen alten ehrwürdigen Baum darzustellen, würde ich auch zumindest versuchen die unteren Äste nach unten bzw. leicht herabhängend zu bekommen.
Das Selbe würde in der Natur im laufe der Zeit auch passieren....
Zu geschleckt würd ich die Krone natürlich auch nicht aufbauen wollen, da hast du natürlich recht, aber etwas abspannen könnte der Gestaltung auf Dauer nicht schaden, und ein paar Lücken und Freiräume ( damit er nicht zu geschleckt aussieht ) kann man immer noch herausschneiden.

Gruß Majo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mein Motto ...... Anfangen ist der wichtigste Teil einer Arbeit

Benutzeravatar
Pet
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 2355
Registriert: So 11. Dez 2005, 13:03

Sa 20. Dez 2014, 13:49

Nicht böse sein, Volker, aber bei mir bekommen gerade die Ohren Besuch von den Mundwinkeln :grin:
Marco und Mandfred pusten ins gleiche Horn wie ich :yes:
Bei Nadelbäumen kommst du auf Dauer nicht ohne konsequente Drahtarbeit aus, und auch wenn Schneiden dazugehört und dir flott von der Hand geht, kommt man ohne die letzte Konsequenz nur bis zu einem bestimmten Punkt. Ich weiß doch, dass du drahten KANNST, und wenn du die schnell drückenden Species nach vorn holst, müsste das auch zu überwachen sein. Klar, bei den vielen Bäumen musst du Prioritäten setzen, aber solche Schätzken würden sich doch mal lohnen, zum AK mitzubringen, findest du nicht? Ich freue mich immer sehr, wenn du dabei bist, und in meinem Keller ist es auch im Winter warm genug für so einen harten Kerl wie dich *Zaunpfahlwink*
:twothumbsup:
Gruß
Pet

Benutzeravatar
Uwe_M
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: So 14. Okt 2007, 18:34
Wohnort: Mendig am schönen Laacher See
Kontaktdaten:

Sa 20. Dez 2014, 15:09

Für meinen Geschmack müsste einer der unteren Äste um einiges eingekürzt, oder vielleicht im Laufe der Jahre ganz entfernt werden.

Ich stimme auch hier meinen Vorschreibern zu das bei einer alten Lärche meist die Äste nach unten wachsen und das dies bei solch einem alten Baum nicht ohne technische Hilfsmittel funktioniert.
Wenn ich das auf den Fotos richtig erkenne hat der Stamm eine wunderschöne Bewegung die man heraus arbeiten sollte.

So etwas aber nach einem Foto zu entscheiden ist schon sehr schwer.

LG Uwe

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

So 11. Jan 2015, 12:28

Hi Volker,

da würde ich mich gerne dem Trio Marco. Majo und Pet anschließen und im Quartett pusten. :grin:

Du hast jetzt schon viele so schön über lange Jahre gezogene und vitale Bäume gezeigt.
Da juckt es in den Fingern und die schreien direkt danach, oben herum schön, was ja auch wild und natürlich heissen kann, gestaltet zu werden.

Dann würden da so richtig gute Bonsai daraus werden. Gerade weil es ja nicht allzu viele gute Felspflanzungen gibt, wäre das eine tolle Sache!

Nur aus Angst, daß da eine Wurzel absterben könnte das nicht zu tun finde ich schade. Und wenn dir Drahtarbeit und Überwachung zu viel ist....du mußt ja nicht alle auf einmal machen.
Geduld hast du ja wie man sieht. Dann mach halt immer nur ein paar bis sie in die Verfeinerungsphase kommen und nimm dir dann die nächsten vor wenn die ersten aus den gröbsten Drahtarbeiten raus sind.

Und wenn du das bei einem AK-Treffen z.B. mit Pet machst, dann gibt's noch jede Menge Spaß dazu. :yes:

Würde mich freuen so nach und nach die Überarbeitungen deiner hier gezeigten Bäume zu sehen.

liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
VolkerK
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 420
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 19:35

Do 31. Mär 2016, 11:59

Hallo
Die Lärche ist jetzt durchgedrahtet und die unteren Äste abgespannt,ihr Aussehen
hat sich jetzt verändert.
Gruß Volker
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf
Oscar Wilde

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

Do 31. Mär 2016, 12:24

Hi Volker,

stimmt, hat sich verändert und zwar zum Positiven! :twothumbsup:

Wenn du jetzt noch versuchst die Äste schon am Ansatz nach unten zu bekommen, so daß sie keine Bögen machen wird´s noch besser :)

Die dünnen gehen da gut mit Draht, die dickeren Äste wenn du die nur spannen willst, dann den Druckpunkt mehr zum Stamm hin verlegen, umso weniger Bögen gibt es.
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
hopplamoebel
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 276
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 21:49
Kontaktdaten:

Do 31. Mär 2016, 20:52

Moin,

wesentlich besser :twothumbsup:

Grüße,
marco

Benutzeravatar
Ulrich
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1157
Registriert: Di 6. Dez 2005, 16:44

Fr 1. Apr 2016, 07:01

Carmen_G hat geschrieben:


Wenn du jetzt noch versuchst die Äste schon am Ansatz nach unten zu bekommen, so daß sie keine Bögen machen wird´s noch besser :)

.
wo sie Recht hat, hat sie Recht die Carmen. An den ich sage mal Vogelschwingen, solltest Du dranbleiben und die immer etwas mehr korrigieren. Was ist denn die Ansichtseite ?
MfG
Ulrich

Benutzeravatar
VolkerK
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 420
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 19:35

Fr 1. Apr 2016, 07:49

Hallo Ulrich
Bild 1ist die Vorderseite,könnte aber nach dem Umtopfen auch Bild 2 dann den Part
übernehmen.An den unteren Ästen wird noch weiter gearbeitet.
Gruß Volker
Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf
Oscar Wilde

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

Fr 1. Apr 2016, 08:45

Von den Vorderseiten würde ich weder Bild 1 noch Bild 2 nehmen.

Bild 1 sind die Wurzeln am unattraktivsten und bei 2 geht der Baum nach hinten weg.

Wieso nicht die Ansicht von Majo´s früherem Virtual?
Liebe Grüße
Carmen

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast