Lochgestein welche Pflanzen?

Das Board für spezielle Gestaltungen:
Tanuki, Saikai, Penjing oder einfach Bonsai mit Stein.
Antworten
Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Fr 10. Jul 2015, 14:51

Möchte eine Felsenpflanzung machen,
welche Pflanzen eignen sich dafür ?
Möchte gerne Potentilla nehmen.
Die steine in schale für die bessere luftfeuchte .
bitte um tipps . Mfg Detlev

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Fr 10. Jul 2015, 15:01

20150710_155827-1.jpg
Habe noch ein tuffstein rchteckig .den wollte ich noch formen. Welche eignet sich besser?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Reiner K
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1403
Registriert: Di 17. Okt 2006, 21:03
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Fr 10. Jul 2015, 15:38

Hallo Detlef,
ich würde mir nochmals Gedanken über den Stein machen,

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen.
Ich würde keinen Lochgestein, Lava und Co wieder benutzen.
Das zerfällt mit den Jahren durch Frost, Regen und Sonne.
Ansonsten zur Bepflanzurg:
kann man alles nehmen was einem gefällt.
soll es eine Bepflanzug auf Stein/ über Stein oder im Stein werden??

LG Reiner

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Fr 10. Jul 2015, 17:23

Es sollte eigentlich im stein werden. Bin aber für alles offen.
am stein brauche ich was für substrat ?(knete?)
Was für ein Stein schlägst du vor? Und woher bekomme ich den in niedersachsen 27324 region ?

Benutzeravatar
Reiner K
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1403
Registriert: Di 17. Okt 2006, 21:03
Wohnort: Pinneberg
Kontaktdaten:

Fr 10. Jul 2015, 20:10

Auf jeden Fall ein harten Stein.
z.B. Granit.
Habt Ihr einen Natursteilhandel oder Steinmetz in der Nähe?
LG Reiner

Benutzeravatar
Hanno
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 6909
Registriert: Di 6. Dez 2005, 08:42
Kontaktdaten:

Sa 11. Jul 2015, 14:48

Hallo Detlev,
ich bin eben mal in meinen Garten runter und hab schnell Aufnahmen von meinen Steinen gemacht. Ein paar sind aus dem örtlichen Baumarkt, andere waren Findlinge.
Bei der Namensgebung bin ich unsicher, wers genau weiss, mag mich korrigieren.

Die sind nicht alle direkt zum Bepflanzen geeignet, ich habe dann mit Keto nachgeholfen.
Aber lies selber . . .
01.jpg
02.jpg
03.jpg
04.jpg
05.jpg
06.jpg
07.jpg
08.jpg
09.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
VolkerK
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 420
Registriert: Mi 13. Dez 2006, 19:35

Sa 11. Jul 2015, 18:43

Hallo Detlev
Bevor Du anfängst den Stein zu behauen und Du am Ende frustriert bist,geh einmal
in den Zoo-,Terrarienhandel.Da findest Du bestimmt Natursteine,die man verwenden
kann.
Gruß Volker

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Do 16. Jul 2015, 19:06

So,
Im zooladen war ich ja und hebe den weissen lochstein geholt .Der wartet noch auf eine Eingebung voon mir :grin:

Den Tuffstein(soll tuffstein sein für Trockenmauern.) Der ist 38 x27 zentimeter und 12 zentimeter hoch.
So und nun bitte ich um eure Stellungsnahme .Gerne auch kritisch.
Ich hoffe das er noch an den kanten wegbröselt von alleine. Und das er noch Patina anlegt.

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Do 16. Jul 2015, 19:10

20150716_184626-1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Do 16. Jul 2015, 19:14

20150716_184208-1-1-1-1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Do 16. Jul 2015, 19:16

20150716_184227.jpg


Achso hab ich noch vergessen.
Es ist eine Potentilla "red ace "


Moos wäre noch eine Idee von mir ,oben rauf. Aber was für Moos ? Aus Wald ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hanno
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 6909
Registriert: Di 6. Dez 2005, 08:42
Kontaktdaten:

Fr 17. Jul 2015, 19:23

Hallo Detlev,

solche Steine werden gern für Trockenmauern verwendet, Zum besseren Bau sind sie daher so regelmässig ziegelartig geschnitten. Aber ich muss sagen, dass mich Deine sehr minimalistische Gestaltung irgendwie anspricht. Sie erinnert an eine der amerikanischen Llanos, flache Hochebenen mit kargem Bewuchs.
Interessant finde ich auch die leichte Stufe.

Dieser Landschaftscharakter wird noch unterstützt durch die streng rechteckige Form des verwendeten Steins. Du kannst natürlich die Ecken und Kanten brechen, aber dann würde es in meinen Augen zu einer "normalen" Felsgestaltung.

Ein kleines Problem sehe ich allerdings bei der Red ace, wenn Du irgendwann einmal einen "richtigen" Bonsai erwarten solltest. Meiner Erfahrung nach wird diese Sorte in diesem Leben wohl nie zu einem baumähnlichen Gebilde. Ich habe seit einigen Jahren mehrere davon hier stehen. Sie wachsen eher strauchförmig mit geringem Stammdickenzuwachs, bilden dazu sehr lange Triebe - und blühen zumindest bei mir nur spärlich, und dann nicht rot, sondern rosa.
Aber genau dieses Verhalten "passt" zum ansonsten öden vegetationslosen Felsplateau..

Halte die Poti durch häufiges Pinzieren so im Zaum, dass es beim "Strauch" bleibt.
Lass die Pflanzen allein für sich wirken, jede weitere würde (mich) stören.
Und Moos auch!!
Weniger ist mehr !

Deine Felsenpflanzung mag "unüblich" sein, aber gefällt mir (auch deswegen)

Nur dieses undefinierbare Gebilde neben dem einen Strauch kannst Du ruhig weglassen . . .

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Sa 18. Jul 2015, 09:14

Danke Hanno,
Dieses Gebilde ist ein L-Förmiger Stein.Habe ich nur genommen Damit der Blick vielleicht nicht so durchfließt und gebremst wird . Abe rdu hast recht . Das ist denke ich auch "toomuch". :yes:

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

So 20. Dez 2015, 17:30

Hi Detlev,

der Stein speichert gut Wasser oder?
Wenn nicht hätte ich vielleicht nicht gerade Potentilla genommen, denn das sind richtige Säufer und schnell vertrocknet wenn sie mal zu lange kein Wasser haben.
Liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
Hanno
Forenadmin
Forenadmin
Beiträge: 6909
Registriert: Di 6. Dez 2005, 08:42
Kontaktdaten:

So 20. Dez 2015, 23:54

Carmen_G hat geschrieben:. . . vertrocknet, wenn sie mal zu lange kein Wasser haben.
Das kann man verhindern, indem man den Felsen auf ein Tablett, stellt, das ständig mit Wasser gefüllt ist. Dann kann der Stein (der tatsächlich sehr gut Wasser zieht) sich von unten voll saugen und auch eine Poti gut versorgen.

Und die gesamte Gestaltung ruft bewirkt dadurch noch besser den Eindruck eines bewachsenen Plateaufelsens, der sich aus einer ansonsten topfebenen Fläche erhebt.
Finde ich . . .

Nebenbei
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 10
Registriert: So 26. Jul 2015, 12:35

Do 31. Mär 2016, 09:51

welche Pflanzen eignen sich dafür ? Möchte gerne Potentilla nehmen.
An der Stelle scheitere ich auch des öfteren. ;)

Liegt aber auch daran, dass ich nicht diese Auswahl an Jungpflanzen habe. Potentilla würde ich aber eher nicht nehmen. Wobei das auch auf die Art der Gestaltung ankommt.

Aus meiner Sicht eignen sich Cotoneaster, Berberis, verschiedene Wacholder oder Zypressenarten durchaus für mittlere und keine Felslandschaften. Natürlich auch verschiedene Fichten oder Kiefern, wobei hier je nach Art die Größe der Gestaltung nicht mehr ganz so relevant ist. Wobei Fichten halt zickiger sind.

Bei der Wahl des Steines würde ich so ziemlich alles in Betracht ziehen, nur kein herkömmliches Lochgestein. Zwar findet man in manchen Läden ganz gutes Ausgangsmaterial, allerdings ist die Größe dort absolut begrenzt. Größere Sachen muss man selbst sammeln. Gibt der Gestaltung aber vielleicht auch einen "heimischen" Touch. ;)

Gruß Nebenbei

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste