Bonsai auf dem Balkon

Japanisches, Präsentationen, Beistellpflanzen, Suiseki..
Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Sa 1. Aug 2015, 10:31

Danke Detlef !
Ja das habe ich auch gelesen, aber leider sind für mich für ein Produkt 40 Euro zu viel Geld, schön wenns das billiger oder kleiner gäbe.
Alles Gute für dich!
Gruß Klaus

Cameo R.I.P.
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 197
Registriert: Sa 29. Sep 2007, 22:48

Sa 1. Aug 2015, 12:28

Hallo Klaus,
ich habe auch gute Erfahrungen mit diesem Mittel gemacht:
"Kiron Milben - Ex" von Dr. Stähler.

Viel Erfolg bei der Bekämpfung.

Eventuell würde ich mal -wenn möglich- den Standort Deiner Bäumchen ändern.
Spinnmilben gefällt es, wenn es warm und trocken ist.
Ich kenne das Problem von meinem Balkon bei den kleinen Hostas.
Wenn dann noch die Luft steht, ist das Problem kaum zu vermeiden.

Ich überbrause die Pflanzen schon jeden Tag und trotzdem hat es sie teilweise jetzt auch erwischt. Balkon ist einfach nicht wie im Garten.....
Grüßle, Gila

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Sa 1. Aug 2015, 15:08

Hallo Gila !
Ja das Problem ist eben, das ich sie nirgens anders hinstellen kann.
Es ist aber auch nach dem Mittag an heißen Tagen auf dem Balkon (West), so unerträglich, das man sich kaum raus getraut.
Da ist es in Altbauten schön wenn man was in den Hof oder Wiese stellen kann, aber da ist wieder die Gefahr des Diebstahls.
Danke das du dir Gedanken machst.
Alles Gute!
Klaus aus Glauchau/ Sa.

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Do 5. Nov 2015, 10:55

Liebe Bonsaifreunde !
Es kann nun doch sein das ich niemanden finde bei dem ich meine 28 Bäumchen im Winter im Garten eingraben kann.
Hätte zur Not einen Raum wo es im Winter 10 bis 15 Grad warm ist, ist das zu hoch, nicht das sie nicht abhaerten oder austreiben...
Werde sie noch bis minus 5 Grad auf den Balkon lassen.
Hauptsache ist dann nicht so grass, wenn ich sie dann erst in den Raum stelle.
Ob ich Sie auch wieder mal auf den Balkon stellen kann wenn draussen nur wenige Minusgrade sind, aber vielleicht ist das gefrieren und wieder auftauen... ein Problem, obwohl es ja in der Natur auch solche grassen Wechsel gibt.
Würde mich über Tipps und Gedanken von Euch freuen.
Alles Gute !!
Klaus

Benutzeravatar
miro
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: So 18. Okt 2009, 16:13
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Do 5. Nov 2015, 12:24

Hallo Klaus, schade das Du niemand findest um die Bäume einzugraben. Es kommt auch drauf an welche Bäume hast Du.
Nadelbäume können Frost vertragen. Die braucht man nicht sonderlich schützen. Doch wenn im Jan./ Febr. die Sonne scheint und der Boden gefroren ist, solltest Du sie unbedingt schattieren. Durch die Nadeln verdunstet Wasser und durch den gefrorenen Boden kann der Baum kein Wasser nachholen und er vertrocknet sehr schnell.
Du kannst auch die Laubbäume auch in eine Garage stellen. Sie brauchen im Winter nicht unbedingt Licht. Möglich ist auch sie in eine Kiste mit Sand auf dem Balkon zu lassen. Rein und rausstellen würde ich Dir nicht empfehlen. Das bekommt den Bäumen nicht gut.
Ich hoffe ich konnte Dir einigermaßen helfen.

Viele Grüße
Ernst

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Do 5. Nov 2015, 18:25

Hallo Ernst !
Vielen Dank !
Habe keine Garage. Wohne in einem DDR Plattenbau...
Außer zwei Jap. Ahorn habe ich drei Wacholder, Eibe, Buchen, Hainbuchen, Feldahorn, Bergahorn,
Zierquitte und andere Einheimische. Vielleicht reicht es die Nadelbäume hinter die Beton Brüstung
Zu stellen. Leider kann es vorkommen ( im Erzgebirgsvorland) das durchaus mal paar Tage unter minus 20 Grad werden...! Hatte meine Bonsai, als ich noch einen Garten hatte, schon einmal nur in die kalte Laube gestellt (sehr offene Laube) da waren auch länger unter 20 Grad.
Da sind mir einige meiner besten eingegangen, ab da hatte ich Sie dann immer eingegraben.
Alles Gute !
Gruß Klaus

Benutzeravatar
miro
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: So 18. Okt 2009, 16:13
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Do 5. Nov 2015, 19:53

Hallo Klaus, das ist sicher eine schwierige Situation.So kalt ist es bei uns im Rheinland nicht wie bei Euch. Die Nadelbäume müßten es abkönnen. Aber -20 Grad bei Laubbäumen ist nicht ohne.
Da weis ich leider auch keine Möglichkeit für Deine Bäume. Wäre schlecht wann sie Schaden nehmen würden.Dann bleibt wirklich nur die Möglichkeit, sie in den genannten Raum zu stellen, wenn es extrem kalt wird.
Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Überwintern.

Viele Grüße
Ernst

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Do 5. Nov 2015, 20:55

Hallo Ernst!
Danke für deine guten Wünsche !
Alles Gute !
Gruß Klaus

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

Fr 6. Nov 2015, 18:24

Hallo Klaus,

auf der sicheren Seite bist du mit einem kleinen Folienzelt darüber oder ein Anlehngewächshaus an die Hauswand und Frostwächter reinstellen.

liebe Grüße
Carmen

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Fr 6. Nov 2015, 19:01

Wenn du einen balkon hast,passt da vielleicht eine kiste für die polster oder liegen hin . Die kleidest du innnen mit vlies aus und machst den deckel zu. Man ,du tust mir echt leid. Eine andere idee häette ich nicht . Hoffe du weisst was ich meine .diese kisten aus kunstoff oder holz. Gibt es im baumarkt in der campingabteilung.

Detlev
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 328
Registriert: Di 14. Apr 2015, 14:58
Wohnort: Kreis Nienburg/Weser

Fr 6. Nov 2015, 19:03

Screenshot_2015-11-06-19-02-56.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

Fr 6. Nov 2015, 19:52

Ohne Heizmöglichkeit wird aber auch so eine Kiste nicht lange starke Kälte abhalten.
Mal ein -zwei Nächte Eiswind, o.k., aber nach 3 Tagen klirrender Kälte ist die auch da drinnen und bleibt auch noch länger durch die Isolierung, wenn man nicht auf macht sobald es aussen wieder wärmer wird. Das vergessen leider viele, auch mit den Styroporkisten. Die Isolierung funktioniert nämlich auch anders herum und hält Wärme ab.

liebe Grüße
Carmen

dresden71
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 11:23

Sa 7. Nov 2015, 09:01

meine Überwinterungsstrategie auf meinem Balkon ist folgende:

15-20 cm hohen Kiste aus Baumarkt, IKEA o.ä. - einfach was gut von den Maßen auf den Balkon passt. Unten Löcher reinbohren. Da kommt Rindenmulch (3-5 € der Sack) rein und dann die Pflanzen bis Schalenkante: Isolierung von unten, Giessen möglich, Wasser versickert in Mulch bzw. läuft raus.

Dann baue ich mir mit Bambusstangen ein Gestell in ausreichender Höhe drüber. Gibt es im Internet Kugeln als Steckverbinder, zur Not tut es auch Draht. Wenn sehr kalt wird kommt dann Gartenflies (10 x 1,5 m ca. 10 Euro in jedem Garten- und Baumarkt) in 2-3 Lagen drüber und wird mit Wäscheklammern an der Kiste festgemacht. Ist Sonnen- und Windschutz in einem und Licht kommt auch noch durch.

alles in allem eine preiswerte Lösung. Sieht zwar alles etwas komisch aus - aber im Winter bin ich eh nicht auf dem Balkon und die Nachbarn müssen nicht hingucken.

Wenn es ganz kalt wird dann hilft auch die Pallmer'ische Heizung: Terracotta-Untersetzer, drauf Grablicht und ein bis zwei Tontöpfe mit Abzugslicht drüber. Die werden durch das Grablicht warm und geben lange die Wärme ab...

Matthias

Benutzeravatar
miro
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: So 18. Okt 2009, 16:13
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Sa 7. Nov 2015, 10:46

.......das ist eine gute Idee! Mit den Grablichtern hab ich mir früher auch geholfen.
Ich hoffe Du findest eine gute Lösung für das überwintern Deiner Bäume.

Viele Grüße
Ernst

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Di 10. Nov 2015, 08:29

Hallo !
Vielen Dank für Eure Tips.
Wünsche Alles Gute!
Klaus

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Fr 13. Nov 2015, 12:07

Hurra ! :smile:
Habe bei einem Freund im Garten mein Bäumchen unterbringen können.
Alles Gute und eine Gute Winterruhe für Eure Bäume.
Gruß Klaus : bcdwinker :

Benutzeravatar
miro
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 295
Registriert: So 18. Okt 2009, 16:13
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Fr 13. Nov 2015, 14:18

Das freut mich Klaus!!!!! :well done:

Gruß, Ernst

Benutzeravatar
Carmen_G
Vorstand
Vorstand
Beiträge: 5451
Registriert: Di 20. Mär 2007, 14:30

Fr 13. Nov 2015, 18:20

Super diese Lösung! :twothumbsup:
Wünsche auch eine gute Winterruhe und selber eine genütliche Winterzeit.

liebe Grüße
Carmen

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Sa 14. Nov 2015, 07:32

Schön das Ihr Euch mit mir freut !
Gruß
Klaus :smile:

Benutzeravatar
MonikaF
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 23:06

So 29. Nov 2015, 19:16

Hallo, Klaus, so sieht es bei mir auf dem Balkon im Sommer aus!Jetzt sind alle Pflanzen, die nicht frostfest sind, im Gaestezimmer, die anderen werden auf den Fussboden hinter die Bruestung gestellt. Dort schneit es hin, mehr Winterschutz mache ich nicht. Nach meiner Erfahrung ist es wichtiger, dass die (laublosen) Pflanzen nicht staendig im Regen stehen.

Liebe Gruesse

Monifee
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Mo 30. Nov 2015, 09:03

Hallo !
Monika !
Danke für die Fotos.
Im Winter auf dem Balkon wird leider bei mir nichts.
Hab selbst in einer geschützten Laube (unbeheizt) Eine Reihe Bonsai verloren, in der Regel wurde bei uns eben oft zu kalt.
Wie gehts dir eigentlich?
Wünsche dir alles Gute und Gesundheit!!
Klaus

Benutzeravatar
MonikaF
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 23:06

Mi 2. Dez 2015, 23:10

.... und so kann's im Winter aussehen (Zeitraum von 6 Tagen)!

Verluste habe ich in den über 30 Jahren, in denen ich Bonsai mache, natürlich gehabt, es hat ja seeeehr kalte Winter gegeben - aber auch eher milde, ziemlich nasse, und da waren die Verluste größer, bis ich dann angefangen habe, meine "Winterlager" aufzulösen und die Bäume aus dem Regen zu stellen.

Möglicherweise sind halt auch grad die Pflanzen übriggeblieben, die mit meinen Bedingungen zurecht kommen!

Grüße

Monifee
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Do 3. Dez 2015, 09:43

Danke Monika für deine Zeilen und die Fotos!
Alles Gute !!
Klaus

Benutzeravatar
MonikaF
BCD Mitglied
BCD Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: Mo 5. Dez 2005, 23:06

Fr 18. Dez 2015, 16:58

.... und so kann es auch aussehen, kurz vor Winteranfang (am 21. Dezember)! Das paßt mir gerade, habe alles wieder hinausgestellt, so ist mein Gästezimmer für Besuch frei!

LG

Monifee
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bonsaiklaus
Forumsmitglied
Forumsmitglied
Beiträge: 246
Registriert: Fr 24. Jun 2011, 21:04
Wohnort: Peine (geboren)

Fr 18. Dez 2015, 18:01

Hallo Monika !
Danke fürs zeigen, man könnte denken bei Dir ist schon Anfang März...
Alles Gute!! Wünscht Klaus :smile:

Antworten
  • Information
  • Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste